Blockhaus Technologie

BLOCKHAUS TECHNOLOGIE

NIEDRIGENERGIE UND PASSIVHAUS

Im Lesoteka Haus ist uns sehr wohl bewusst, wie wichtig die Sorge um die Umwelt ist. Wir folgen allen modernen Trends und Standards im Hausbau, die den Bau von Niedriegenergiehäusern diktieren. Wir haben dem klassischen Blockhaus welche Dämmschichten dazugegeben und so wurde die Wanddämmung verbessert, gleichzeitig sind aber auch alle guten Eingenschaften der Wand erhalten geblieben.

BLOCKHÄUSER WANDSCHNITT

Massive Holzwände vom Unternehmen Lesoteka Häuser (bei den Blockhäusern oder bei den Häusern gebaut nach dem MHM-System) ermöglichen zahlreiche Kombinationen von Wandelementen. Das Holz steht im Zentralpunkt als »Baustein« von jeder Hausgestaltung. Von Außen oder von Innen kann es sichtbar bleiben, oder wird es mit einer anderen Beschichtung (Fassadensystem, Gipskartonplatte mit Putz, Lehmputz, usw.).

Wir haben 8 verschiedene Wändekonstruktionen vorbereitet, die den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kundschaft entsprechen. Die Wände haben eine Stärke von 285 bis 530 mm mit verschiedenen Dämmungen, die von ökologischen Standards und der Balkenstärke abhängen.

BLOCKHÄUSER

AUS SLOWENIEN

Unser Holz zeichnet ein schnelles Wachstum aus, was eigentlich sehr positiv ist. Jede Pflanze ist der klimatischen Umgebung, wo sie wächst, am besten angepasst. Das Selbe gilt auch für ihre innere Struktur, die am besten ihrem Wachstumsumfeld passt. Die Bedingungen für das Wachstum von Nadelbäumen sind eigentlich günstig und die Nadelbäume bei uns wachsen schneller als die im Norden. Dieses Holz ist leichter und wenig dicht, die Folge dessen ist aber bessere Wärmedämmung. Das beste Holz für Blockhäuser ist Fichtenholz.